Donnerstag, 3. Juli 2014

Urlaubszeit, unterwegs mal eben schnell die Negative digitalisieren..


Die große Urlaubszeit steht kurz bevor und die Ausrüstung wird gerade noch schnell zusammen gepackt. Ein paar Filmrollen, Kamera, Objektiv und natürlich die Entwicklungsdose?
Entwickler kann man sich an jedem Ort der Welt schnell zusammenpanschen. z.B. Caffenol oder paRodinal
Aber  nach dem trocknen am liebsten gleich sichten  und die Guten auswählen.

Wer reist schon gern mit Scanner und Rechner, aber das Telefon ist ja doch meistens dabei.
Zusammen mit etwas Pappe, Moosgummi und der passenden App kann es losgehen.

Hier habe ich mal frei nach Müller ein paar Bilder von den Einzelteilen gemacht und ein paar Maße darauf geschrieben. Diese beziehen sich auf die Idee, das auch Mittelformatnegative möglichst vollformatig bis zu 6x9cm gescannt werden sollen.
Ich verwende für die Halterung die Spannrahmen namens Digitizer von Lomography, sowohl für MF als auch für KB. Die Naheinstellgrenze habe ich für mein betagtes Samsung Galalxy S gewählt, sollte also nach Gusto variiert werden. Siehe Striche auf Teil "A"->


Mangels schwarzer Pappe habe ich nach dem Zusammenbau die Seitenwände geschwärzt und Reflexionen und Streulicht im Inneren zu eliminieren. Als DIY Leuchttisch kann so manches fungieren. Bewölkter Himmel, Tablet oder zweites Telefon...der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Nun noch ein paar Worte zu der App meiner Wahl: Helmut Film Scanner  von Code United


codeunited.dk

codeunited.dk

codeunited.dk

Dann mal allerseits viel Spaß beim basteln. Wünsche schönen Urlaub und schöne Bilder