Montag, 20. Mai 2013

Nun ist es raus: ICH BIN "ISO" VERGESSER!


Ich weiss ja nicht wie es Euch geht, aber wenn ich nicht so ziemlich alles notiere, verschwindet mir alles aus der Gehirnzwischenablage, spätestens nach dem nächsten Vollreset und mit der Zeit von ganz alleine.

Und dann quälen einen immer die gleichen Fragen, wenn man beherzt zum Fotoschrank greift und z.B. die Horizon wieder rausholt, die zuletzt im letzten Herbst im Tageslicht war.

Schön. Film ist noch drin und ein paar Belichtungen haben auch noch Platz... aber

...wie habe ich denn hier verwendeten Tri-X belichtet?

 

400? 800? 200? 100? 

Wer wie ich viel pulled und pushed kann sich bei weitem nicht sicher sein nach Nennempfindlichkeit belichtet zu haben.

Das gleiche gilt für Filmrollen die undokumentiert auf ihre Entwicklung warten.

Da hilft dann nur die rettende Stand-Suppe hochverdünnt und schön lang. Aber  wenn es dann den Tri-X falsch erwischt hat, wäre er für ISO800 mit einer HCD-new Pushentwicklung wesentlich empfänglicher gewesen.

Schluss damit, dass passiert mir nie wieder !

Habe meinen Worklflow mit einer kleinen App erweitert, mit der nach Eingabe des Equipments einfach eine Filmrolle angelegt wird und diese dann der gewünschten Kamera zugeordnet werden kann. So weiss ich via Android App auf eine Schlag, welcher Film inkl. ISO in welcher Kamera steckt.

Das Wunderwerkzeug hört auf den Namen EXIF4FILM

und soll eigentlich Exifdaten zu jeder Aufnahme liefern, so dass auch GEOTAGGING etc. für Film möglich wird. Das hängt natürlich von der Sorgfalt jedes einzelnen ab, allerdings im Zweifel noch zu wissen, an welcher Stelle man in der Bretagne man Stein X mit Linse Y und Filter Z belichtet hat weckt doch Interesse.


Wenn das ganze dann noch via Lightroompugin in der Bilddatenbank daherkommt ist das Glück vollkommen.

Ein paar Wehrmutstropfen bleiben allerdings noch:

Bislang ist die App nur für Android Plattform und das Plugin nur für Windows zu haben.
Aber da hilft bestimmt die Nachfrage weiter, dass bislang kostenlose Tool auf den Mac und IOS zu bringen.

Ich bin jedenfalls froh